KAMP: COUNTDOWN LÄUFT

Die Einrichtung der Abstellanlage für Fahrräder am Kamp geht in die finale Phase. Der Aufbau der Anlage wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun müssen noch letzte organisatorische Fragen geklärt werden.

Bevor die neue Abstellanlage in der Nähe des Nikolaiorts demnächst in Betrieb gehen kann, muss noch die Bauabnahme zwischen Stadt und Hersteller erfolgen. Außerdem wird das innovative Zugangssystem vorab getestet, welches künftig von den Stadtwerken Osnabrück betrieben wird. Nutzer*innen werden nach der Registrierung einen individuellen Zugangscode erhalten und können anschließend ihr Fahrrad in der Anlage unterbringen. Zudem soll der noch farblose Bau einen modernen Anstrich erhalten – das Branding kann allerdings auch nach der Inbetriebnahme erfolgen.

Als weiterer Service soll darüber hinaus eine hochwertige Luftpumpe installiert werden, damit jederzeit eine sichere Fahrt ermöglicht wird. Nachdem es aufgrund interner Ressourcenengpässe zu leichten Verzögerungen bei der Realisierung kam, kann die Abstellanlage voraussichtlich schon Ende März eröffnet werden.

Interessierte Bürger*innen können sich dann bei den Stadtwerken registrieren, um einen der 20 Fahrradstellplätze bequem über eine Online-Plattform (www.rad-bar-os.de) zu buchen.  Dank der neuen Abstellanlage wird die Attraktivität des Radverkehrs in der Innenstadt erhöht und ein sicherer Aufbewahrungsort für höherwertige Fahrräder bereitgestellt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.