ANLEHNBÜGELMELDER

Mit dem Anlehnbügelmelder können Sie uns einfach und bequem Stellen in der Stadt Osnabrück melden, an denen weitere Anlehnbügel wünschenswert sind.

Mit dem Eingang Ihrer Meldung prüfen wir, ob eine Umsetzung möglich ist und geben schnellstmöglich eine Rückmeldung.

Bescheidung

Auf Grundlage der Abstimmung innerhalb der Verwaltung der Stadt Osnabrück sowie aller bei der Umsetzung zur Anwendung kommenden Rechte und Gesetze wurde beschieden:

  • An der Tentenburg 1, 3, 5: Aufgrund fehlender Mindestmaße nicht umsetzbar
  • Iburger Straße KN Pattbrede, Ravensbrink: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar, mögliche Lösung auf dem Privatgrundstück des Hauses Iburger Straße 107, kein kommunales Handlungsrecht, Initiative des Eigentümers notwendig
  • Wartenbergstraße – Overbergstraße: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar
  • Ertmannstraße – Neelmeyerstraße: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar
  • Neelmeyerstraße – Heckerstraße: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar
  • Stadtbibliothek: Aus Gründen des Denkmalschutzes nicht umsetzbar
  • Kamppromenade – Sgtarbucks: Grundstück im Privateigentum, kein kommunales Handlungsrecht, Initiative des Eigentümers notwendig
  • Katharinenstraße 6: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar
  • Große Gildewart 6 – 9, Haus der Jugend: Aufgrund fehlender gesetzlicher Mindestmaße nicht umsetzbar, aus Gründen des Denkmalschutzes nicht umsetzbar