730.000 E-KILOMETER IM ERSTEN BETRIEBSJAHR

Seit genau einem Jahr sind die 13 E-Gelenkbusse der Stadtwerke zwischen Haste und Düstrup unterwegs. Die auf der ersten rein elektrisch bedienten Linie M1 fahrenden Busse haben im ersten Betriebsjahr knapp 730.000 Kilometer zurückgelegt – und das zuverlässig und nahezu störungsfrei. Die E-Busflotte bekommt zudem Zuwachs: Im Februar hat VDL mit der Fertigung der nächsten Weiterlesen …

LASTENRADFÖRDERUNG

Das Fahrrad ist ein beliebtes Verkehrsmittel im innerstädtischen Verkehr. Im Alltag stößt es aber manchmal an seine Grenzen, wenn Schweres und Sperriges transportiert werden müssen. Als Lösung dafür bietet sich das Lastenrad an. Auch für die gewerbliche Nutzung sind Lastenräder eine gute Möglichkeit, um Parkplatznot und Autostau zu entgehen. Der Rat der Stadt Osnabrück hat Weiterlesen …

KAMP: COUNTDOWN LÄUFT

Die Einrichtung der Abstellanlage für Fahrräder am Kamp geht in die finale Phase. Der Aufbau der Anlage wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun müssen noch letzte organisatorische Fragen geklärt werden. Bevor die neue Abstellanlage in der Nähe des Nikolaiorts demnächst in Betrieb gehen kann, muss noch die Bauabnahme zwischen Stadt und Hersteller erfolgen. Außerdem wird das Weiterlesen …

HUBI GEHT NACH BAD ESSEN

Ab Mai dreht der autonom fahrende Shuttlebus „Hubi“ seine Runden in Bad Essen. Die Stadtwerke Osnabrück und die weiteren Partner des Förderprojektes „Hub Chain“ wollen dabei den „Hubi“-Einsatz und die -Nutzung im ländlichen Raum testen. Der Minibus soll insbesondere als Zubringer- und Abholshuttle per App-Bestellung dienen. „Wir haben für die dritte Testphase ein sehr gut Weiterlesen …

KINDERMEILEN 2020

Früh übt sich, wer ein guter Klimaschützer werden will! Kinder in ganz Europa können sich zusammen mit dem Klima-Bündnis auf eine symbolische Reise zur UN-Klimakonferenz begeben. Die Kinder machen es vor: Während „die Großen“ übers Klima verhandeln, sind „die Kleinen“ schon aktiv und sammeln bereits seit 2002 europaweit Grüne Meilen zum Schutz des Weltklimas. 2020 Weiterlesen …

NEUE REGELUNGEN FÜR FAHRRAD-, LIEFER- UND LADEVERKEHR

Die Stadt Osnabrück hat die bisher gültigen Regelungen für Fahrrad-, Liefer- und Ladeverkehr in Osnabrücker Fußgängerzonen überprüft. In den Bereichen Altstadt/Heger-Tor, Altstadt/Markt, Johannisstraße und Redlinger Straße bleiben die bestehenden Regelungen erhalten. Änderungen ergeben sich für den Adolf-Reichwein-Platz und die Große Straße. Im Bereich Adolf-Reichwein-Platz hat sich mit der Außengastronomie und dem Spielplatz ein Ort mit Weiterlesen …

VISION WIRD WIRKLICHKEIT

Osnabrück geht seinen eigenen Weg in Richtung Mobilitätswandel und kommt dabei sichtbar voran. Mit dem Projekt MOBILE ZUKUNFT betreiben die Stadtverwaltung und die Stadtwerke gemeinsam den Wandel. Größere und kleinere Einzelprojekte schaffen Schritt für Schritt Alternativen zum Autofahren und bringen auf lange Sicht mehr Lebensqualität in die Stadt. Unter den deutschen Großstädten zählt Osnabrück zu den Weiterlesen …

MOBILITÄTSSTATION: EINWEIHUNG

 Zu sehen waren sie schon länger, jetzt gehen sie gemeinsam in Betrieb: Die beiden Mobilitätsstationen in Haste und in Düstrup – entlang der MetroBus-Linie M1 – machen den Umstieg vom und aufs Rad, in den Bus und ins Carsharing-Auto leichter, bequemer und besser. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Dr. Stephan Rolfes waren die ersten offiziellen Weiterlesen …

ERGEBNISSE DER SrV 2018

 Die Menschen sind unterschiedlich unterwegs: zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus oder der Bahn und mit dem Auto. Dafür gibt es einen Fachbegriff: „Modal Split“, Verkehrsmittelwahl. Aber welche Verkehrsmittel benutzen die Bürgerinnen und Bürger denn nun? Für Verkehrsplanung und Verkehrspolitik ist das eine wichtige Frage. Um aussagefähige Daten zu bekommen, hat sich die Stadt Weiterlesen …

WEIHNACHTSPRÄSENT: VOM REDEN INS HANDELN

 Das Projekt MOBILE ZUKUNFT wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen friedliche und besinnliche Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr! Da diese festliche Zeit auch immer ein Anlass ist, zurückzuschauen und sich auf das Zurückliegende zu besinnen, haben auch wir dies getan und die vergangenen drei Jahre seit dem Start des Projekts Revue passieren lassen. Weiterlesen …