LEUCHTENDE RADWEGE

Rosenplatz Der Rosenplatz ist eine von Auto- und Radfahrern gleichermaßen vielbefahrene Straße in Osnabrück. Im Jahr 2013 erfolgte eine umfangreiche Neugestaltung. Die vielbefahrene Straße wurde in Anlehnung an die früher auf dem Platz vorhandenen Rosenbeete in unterschiedlichen Rottönen gestaltet. Inzwischen sind erhebliche Abnutzungen erkennbar und die ehemals optische Trennung zwischen Radstreifen und Fahrbahn ist leider  Weiterlesen …

PARKPLÄTZE ZU GRÜNFLÄCHEN

Inmitten der Stadt eine kleine Oase schaffen. Durch die Umnutzung eines Stellplatzes soll der Straßenraum nachhaltig verändert werden, so dass der Mehrwert eines neugewonnenen, wenn auch kleinen Freiraums in der Stadt deutlich wird. Es können z.B. Sitzplätze geschaffen und dem Ort so eine neue Funktion hinzugefügt werden. Am internationalen Park(ing) Day im September kann diese Weiterlesen …

CARSHARING IM KATHARINENVIERTEL

CarSharing im Katharinenviertel In Osnabrück gibt es das erfolgreiche Carsharing-System stadtteilauto. Das Angebot umfasst stationsgebundene (stat>k) und freie (flow>k) Fahrzeuge. Die Fahrzeugflotte reicht vom Kleinwagen über E-Fahrzeuge hin zum großen Familienwagen. Die Stadtwerke planen das Angebot im Katharinenviertel um stationsgebundene Fahrzeuge zu erweitern. Dazu müssen ein bis zwei öffentliche Stellplätze zur Verfügung stehen. Ein Dialog Weiterlesen …

FAHRRADABSTELLANLAGEN AM KAMP

 Schaffung von sicheren und strategischen Fahrradabstellanlagen Die Stärkung des Radverkehrs findet in Osnabrück auch über den Ausbau von Abstellanlagen statt. Am 15. April 2014 hat der Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss das „Konzept Fahrradparken in Osnabrück“ beschlossen. Neben dem bereits gängigen Osnabrücker Anlehnbügel bieten auch gesicherte Abstellanlagen wie Fahrradboxen oder „Fietstrommeln“ eine attraktive Abstellmöglichkeit. Am Kamp stellen Weiterlesen …